Neues Konzept für Seminare - Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung e.V. - Deutschland: FFWV Deutschland | FFWPU Germany

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Artikel

Vorträge über Das Göttliche Prinzip werden in ein neues Konzept eingebunden - Familie ist dabei der rote Faden


Bericht vom Wochenend-Seminar über die Lehre Das Göttliche Prinzip

Seminarhaus Neumühle, 27.-29.Mai 2016

Bei wechselhaftem Wetter, im Kreis von einem Dutzend Teilnehmern, meist mit katholischem Hintergrund, war dieser „außergewöhnlich dynamische“ Wochenend-Workshop geprägt von intensiven Gesprächen über Glaubensfragen.

Zur Eröffnung stellte die Moderatorin jedem die Frage: „Was erwartest du dir von diesem Wochenende?!“ – „Was Neues erfahren“, „ein Stück vollkommener werden“, „meine Beziehung zu Gott stärken“, „Gottes Prinzipien aus neuen Perspektiven verstehen“, „ich suche den wahren Glauben“.

Wir wollten diesmal besonders den Aspekt „Familie“ betonen, einschließlich den Aussagen von Vaters Moon, dass ideale, liebende Familien jenseits der Religion angesiedelt sind. In anderen Worten: es zog sich ein roter Faden durch die Vorträge: Himmlische Eltern ► Partner auf Erden ► die drei Segen ► Zerstörung der ersten Familie ► die Suche nach dem neuen Adam (Glaubensfundament, substantielles Fundament) ► der neue Adam (Jesus) ► die Suche nach der neuen Eva ► Hochzeit des Lammes ► neue Abstammungslinie ► Ehesegnung ► Die neue Ära der gesegneten Familien.

Dieses Konzept verbindet die biblische und christliche Geschichte offen und direkt mit dem Leben und Wirken der Wahren Eltern. Und endet mit Einladungen zur nächsten Ehe-Segnung am 3. Oktober 2016 in Deutschland, und zum Beitritt in die Familienföderation.

Was haben die Teilnehmer davon mitgenommen? Eine jugendliche Teilnehmerin war fasziniert von den Vorträgen über die Parallelen der Geschichte, die sie noch nie in Jugend-Workshops gehört hatte. Außerdem konnte sie durch die christlich begründeten Fragen den Wert der Göttlichen Prinzipien besser verstehen.

Ein Gast aus Stuttgart reflektierte: „Spannend war der Sonntag mit der Suche nach Gottes Vorsehung zur Wiederherstellung des ursprünglichen Schöpfungsideals der drei Segnungen. Wie dazu die gleichen Konstellationen nötig waren und immer wieder verfehlt wurden, wie sich die Problematik von der Familie über die Nation bis zur Welterlösung weitete, war atemberaubend und spannte einen Bogen über die Geschichte Israels und der ganzen Welt. Auch der letzte Vortrag über die „Neue Ära der gesegneten Familien“ war in sich ein beeindruckender Wurf und gerade für die heutige Zeit ein unentbehrliches Vorbild.“

   


Natürlich gab‘s auch eine Wanderung im Grünen um das Seminarhaus Neumühle herum, und einen Familienabend mit Liedern und Gedichten. So gut war die Stimmung, dass wir sogar einen Kanon harmonisch intonierten - ohne Dirigent und ohne Übung.

Vielen Dank dem Staff in Haus, Hof und Küche für die „wunderschöne Wohlfühlatmosphäre“ (Zitat Gast).


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü