Willkommen! - Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung e.V. - Deutschland: FFWV Deutschland | FFWPU Germany

Direkt zum Seiteninhalt
Familien und Familienpolitik sind relevant und ausschlaggebend für den Erfolg bei mindestens sechs UN-Zielen für Nachhaltige Entwicklung (Agenda 2030)

Aktueller UNICEF Bericht über den Zusammenhang von Familienpolitik und der Erreichbarkeit der 17 UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) – Agenda 2030

Zusammenfassung (Quelle: UNICEF)
In diesem Synthesebericht „Familien, Familienpolitik und die Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs): Schlüsselergebnisse“ wird untersucht, wie die Rolle von Familien und Familienpolitiken aus der ganzen Welt zur Erreichung der SDG-Ziele beitragen kann. Angesichts der Schlüsselrolle, die Familien und Familienpolitik bei der Bestimmung des sozialen Fortschritts spielen, und angesichts der nationalen und internationalen Ausrichtung auf die Einhaltung der SDGs bis 2030 ist der Zeitpunkt dieser Veröffentlichung günstig. Der Bericht fasst Beweise aus den sechs SDGs zusammen, die Armut, Gesundheit, Bildung, Gleichstellung der Geschlechter, Jugendarbeitslosigkeit und Beendigung von Gewalt abdecken. Es werden wichtige Themen hervorgehoben, die die politischen Entscheidungsträger möglicherweise berücksichtigen möchten, wenn künftige Maßnahmen für Familien und Familienrichtlinien für die Zukunft funktionieren. Angesichts des breiten Spektrums der SDG-Ambitionen besteht ein wesentlicher Beitrag dieser Arbeit darin, aufzuzeigen, wie die Erfolge familienorientierter Strategien und Programme in einer SDG erfolgreich zu positiven Ergebnissen in anderen SDG-Zielbereichen beigetragen haben.

Zum Bericht (Englisch), Quelle UNICEF:
Die Universelle Ethik entdecken

Auch wenn wir die Notwendigkeit einer universellen Ethik anerkennen, warum sollten wir von der Familie als der fundamentalen Kategorie ausgehen? Warum nicht die Einzelperson oder die Gesellschaft als Bezugspunkt nehmen, um eine universelle Ethik zu formulieren, ... weiterlesen

Animationsfilm: „Die Geschichte der Liebe“

Wenn es dem Menschen an etwas fehlt, um das Leben lebenswerter und gerechter zu machen, dann ist das Liebe. Die Art von Liebe, die uns zuerst an die Situation des anderen denken lässt, die nach Versöhnung sucht, die geduldig ist und vergibt. Die beiden amerikanischen Künstler Alan Becker und Andrew Love haben die „Geschichte“ dieser Liebe in einem kurzen Animationsfilm thematisiert.

► zum Film  Deutsch  |  Englisch

Ende der Eiszeit im öffentlichen Umgang mit „neuen Religionen“

... zumindest im Nachbarland Österreich. Dort wurde vor Kurzem eine Informationsbroschüre für Schulen und Kindergärten herausgegeben, in der neben alten auch neuere religiöse Bekenntnisgemeinschaften behandelt werden. Allein die objektive Sprache der Broschüre ist ein großer Schritt hin zu mehr Fairness im Umgang mit religiösen Minderheiten. Ab Seite 90 wird die Familienföderation/ehem. Vereinigungskirche beschrieben. zur Broschüre

Materialismus neu definieren


Es ist so unglaublich einfach, sich im Leben vom Streben nach materiellen Dingen vereinnahmen zu lassen; vom Wunsch nach diesem fantastisch gut bezahlten Job oder ...  weiterlesen

Kultur und Kunst bewegen die Welt


"Die Leute denken oft, dass die Politik die Welt bewegt, aber das ist nicht der Fall. Es sind Kunst und Kultur, die die Welt bewegen. Es ist die Emotion, nicht die Vernunft, welche die Menschen im Innersten ihres Herzens berührt. ... weiterlesen

Wie spricht man mit einem Atheisten über Gott?


Verwende nicht das Wort „Gott“, das ist schonmal ein guter Anfang. Meiner Erfahrung nach verbinden Atheisten mit diesem Begriff eine Menge an bestimmten Vorstellungen und Konzepten ...  weiterlesen

1 | 2 | 3 >
.  .
© 2021 - FAMILIENFÖDERATION FÜR WELTFRIEDEN UND VEREINIGUNG E. V. - DEUTSCHLAND | ALLE RECHTE VORBEHALTEN
Zurück zum Seiteninhalt